Skip to content

    CE Kennzeichnung

    Sowohl als Prüf- und Zertifizierungsstelle als auch als benannte Stelle kann Nemko die notwendigen Arbeiten übernehmen, damit Sie die erforderliche Deklaration und CE-Kennzeichnung erhalten können.

    Kontaktieren Sie noch heute Ihren Nemko Ansprechpartner für weitere  Informationen

    Nemko kann Ihnen helfen, den Prozess der CE-Kennzeichnung zu lösen.
    Die CE-Kennzeichnung existiert in ihrer jetzigen Form seit 1993. CE steht für „Conformité Européenne“, was in der Praxis bedeutet, dass es „europäischen Richtlinien entspricht“. Die CE-Kennzeichnung eines Produkts bedeutet, dass es den gesetzlichen Anforderungen an das Produkt innerhalb des EWR entspricht und daher dort verkauft werden kann. Der Hersteller oder sein Bevollmächtigter verleiht dem Produkt die CE-Kennzeichnung und haftet dafür, dass das Produkt den Anforderungen der Richtlinien entspricht. Das Hauptziel der CE-Kennzeichnung besteht darin, den freien Warenverkehr innerhalb der EU zu erleichtern. Ein zweites Ziel ist die Harmonisierung der Gesetze zu Sicherheit, Gesundheit und Umwelt innerhalb der EU. ce-mark

    Die CE-Kennzeichnung ist Pflicht.
    Die CE-Kennzeichnung ist für den Zugang zur Europäischen Union vorgeschrieben. Diese Kennzeichnung wird durch eine Reihe von Richtlinien vorgeschrieben und deckt die meisten Produkte ab.

    Für elektrische und elektronische Produkte werden die folgenden 10 Richtlinien am häufigsten verwendet:

    • Niederspannungsrichtlinie (LVD) 2014/35/EU
    • EMV-Richtlinie 2014/30/EU
    • Funkanlagenrichtlinie (RED) 2014/53/EU
    • Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe (RoHS),
    • Richtlinie 2011/65/EU
    • Richtlinie über energieverbrauchsrelevante Produkte (ErP) 2009/125/EG
    • Schifffahrtsausrüstungsrichtlinie (MED) 2014/90/EU
    • Geräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) 2014/34/EU
    • Medizinprodukteverordnung (MDR9) 2017/745/EU
    • Bauproduktenverordnung 305/2011/EU (BauPVO)
    • Maschinenrichtlinie (MD) 2006/42/EG

    CE-Kennzeichnung – wie bekommt man sie?

    Bei den meisten Produkten basiert die CE-Kennzeichnung im Wesentlichen auf der herstellereigenen Konformitätserklärung zu den einschlägigen Richtlinien. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Richtlinien für Ihr Produkt gelten, können Sie sich an Nemko wenden. Wir bieten einen CE-Pre-Compliance-Service an, bei dem das Ergebnis ein Bericht ist, der die Richtlinien und Standards definiert, unter die Ihr Produkt fällt. Der Bericht beinhaltet auch einen Überblick über die erforderliche Dokumentation, die Sie in Ihrer technischen Dokumentation (Technical File) für Ihr Produkt zusammenstellen müssen, sowie ein Gespräch mit einem unserer Experten, um Ihre Fragen im Zusammenhang mit der CE-Kennzeichnung Ihres Produkts zu beantworten. Bei Hochrisikoprodukten, wie beispielsweise einigen Medizinprodukten, ist das Hinzuziehen einer benannten Stelle erforderlich. Das kann auch der Fall sein, wenn keine harmonisierten Normen gemäß Amtsblatt der EU Verwendung finden. 

    Was kann Nemko tun?

    Sowohl als Prüf- und Zertifizierungsstelle als auch als benannte Stelle kann Nemko die erforderliche Leistung erbringen, damit Sie die vorgeschriebene Erklärung und CE-Kennzeichnung vornehmen können. Nemko führt die notwendigen Produkttests durch und erstellt die technischen Unterlagen, die Sie benötigen. Für Richtlinien, bei denen eine benannte Stelle involviert sein muss, wie zum Beispiel für medizinische Geräte, kann Nemko die erforderlichen Zertifikate ausstellen.

    Möchten Sie mehr erfahren? Dann schauen Sie sich dieses kurze (5 Min.) Einführungsvideo an:

    Engagierter
    globaler Partner

    Ganz gleich, ob Sie in Europa, Asien, Nordamerika oder anderswo auf der Welt tätig sind - Nemko ist weltweit an Ihrer Seite.

    Kontaktieren Sie unser Team